Frauen- und Kinderschutzhaus Pirna

Hilfsfond für Frauen, die akut von Gewalt betroffen sind

Bereitstellung eines Hilfsfonds für das Frauen- und Kinderschutzhaus Pirna. Die Mittel kommen ausschließlich den Frauen zugute, die von akuter Gewalt betroffen sind und sich in einer verzweifelten Lage, menschlich wie finanziell befinden. In einzelnen Fällen ist sehr schnelles Handeln, sowie sehr schnelle Hilfe von Nöten. Wir unterstützen die Arbeit der Mitarbeiterinnen des Frauen- und Kinderschutzhauses und ermöglichen, Frauen in Not schneller und unkomplizierter zu helfen, den Schutz des Hauses in Anspruch nehmen zu können.  

Der Fond finanziert

  • den Aufenthaltes im Frauenhaus, um sicher zu stellen, dass Frauen den Schutz des Hauses überhaupt in Anspruch nehmen können bzw. die Hemmschwelle sinkt, weil akut keine finanziellen Mittel zur Verfügung stehen (vorerst begrenzt auf 3 Tage, da in der Praxis meist nach wenigen Tagen geklärt ist wie die Kosten längerfristig abgedeckt werden)
  • Fahrten zum Schutzhaus, wenn keine eigenen finanziellen Mittel bei Gefahr im Verzug zur Verfügung stehen
  • Fahrten zu Verhandlungen, begleitetem Umgang oder Sonstigen wichtigen unvermeidbaren Behördengängen
  • zeitnahe Dolmetscherleistungen

Top